Datenschutzerklärung


Bitte bestätigen Sie das Sie die 1.) Datenschutzerklärung (DSGVO) der Charité-Universitätsmedizin Berlin und die 2.) Schutzerklärungen der Charité-Universitätsmedizin Berlin gelesen haben und akzeptieren.

1. Datenschutzerklärung (DSGVO) der Charité - Universitätsmedizin Berlin

https://www.charite.de/service/datenschutz/


2. Schutzerklärungen der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Sehr geehrte/r Lehrende/r, sehr geehrte/r Studentin/in, damit Sie das Learning Management System (LMS) der Charité - Universitätsmedizin Berlin benutzen können, benötigen wir zum Schutz der Rechte Dritter und der Vermeidung eines Haftungsrisikos Ihre Zustimmung zu den folgenden, erweiterten Nutzungsbedingungen.

Sollten Sie die Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren, ist Ihnen der Zugriff auf das LMS leider im Ganzen nicht möglich. Weder können Sie dann internes Lehrmaterial abrufen, noch eigene Materialien in das LMS einstellen. Schutzerklärung zur Einhaltung der Bestimmungen des Datenschutzrechts Der/die Nutzer/in des LMS versichert hiermit, dass die von ihm/ihr eingestellten Materialien unter Berücksichtigung der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes erstellt wurden.

Soweit eine Anonymisierung oder Pseudonymisierung personenbezogener Daten nicht möglich gewesen ist, versichert er/sie, dass die Verwendung personenbezogener Daten nur mit gültiger Einwilligung des/der Betroffenen erfolgt. Der/die Betroffene ist zuvor über die Verwendung seiner/ihrer Daten umfassend aufgeklärt worden. Die Einwilligung des/der Betroffenen liegt in Schriftform vor und kann auf Nachfrage der Charité - Universitätsmedizin vorgezeigt werden. Sollte ein/e Betroffene/r die Einwilligung zur Nutzung seiner/ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, so informiert der/die Nutzer/in hierüber unverzüglich die Charité - Universitätsmedizin Berlin.

Der/die Nutzer/in stellt die Charité - Universitätsmedizin Berlin von Ansprüchen Dritter frei, die gegen sie aufgrund der Verletzung bestehender datenschutzrechtlicher Vorschriften erhoben werden, soweit dies durch den/die Nutzer/in eingestellte Inhalte betrifft. Schutzerklärung zur Einhaltung des Urheberrechts Der/die Nutzer/in der in das LMS eingestellten Inhalte verpflichtet sich, diese nur im Rahmen der Zwecksetzung des LMS zu verwenden.

Insbesondere verpflichten sie sich, die Inhalte nicht ohne ausdrückliche Genehmigung zu vervielfältigen, zu verbreiten oder sonst wie außerhalb des Lernzweckes auf in die Nutzungsrechte Dritter oder Rechte des Urhebers beeinträchtigender Weise zu nutzen. Freistellungserklärung des Lizenzgebers/Urhebers Der/die Lizenzgeber/in bzw. Urheber/in versichert - erstens -, dass das selbst erstellte Material sowie die verwendeten Vorlagen keine Rechte Dritter verletzen; - zweitens -, dass er/sie allein berechtigt ist, über das Material zu verfügen; - drittens -, dass zuvor weder ganz noch teilweise eine der Einräumung von Nutzungsrechten widersprechende Verfügung ergangen ist.

Der/die Lizenzgeber/in bzw. Urheber/in versichert, dass die nach dem Urheberrecht zulässige Verwendung von Fremdmaterialien durch Nennung des Urhebers/Quellenangabe kenntlich gemacht wurde. Der/die Lizenzgeber/in bzw. Urheber/in unterrichtet die Charité - Universitätsmedizin Berlin unverzüglich, wenn ihm/ihr ein Rechtshindernis zur Übertragung von Nutzungsrechten bekannt geworden ist. Der/die Lizenzgeber/in bzw. Urheber/in stellt die Charité - Universitätsmedizin Berlin von Ansprüchen Dritter frei, die im Zusammenhang mit der vertragsmäßigen Nutzung und Auswertung des Materials erhoben werden.

Schutzerklärung zur Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht Der/die Nutzer/in versichert, bei der Erstellung von Materialien zu jedem Zeitpunkt die ärztliche Schweigepflicht gewahrt zu haben und durch das Einstellen von Inhalten in das LMS keine ihm/ihr in seiner/ihrer Eigenschaft als Arzt/Ärztin durch einen Dritten anvertrauten Geheimnisse unbefugt zu offenbaren (§ 203 Abs. 1 StGB). Sind Patientendaten über das LMS zugänglich oder erfolgt innerhalb des LMS der Austausch von Patientendaten, gilt auch insoweit die ärztliche Schweigepflicht. Der/die Nutzer/in versichert, die ärztliche Schweigepflicht zu beachten und Unbefugten keinen Einblick in geschützte Daten zu gewähren. Jede/r Nutzer/in ist für die Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht selbst verantwortlich und stellt bei einer Missachtung die Charité - Universitätsmedizin Berlin von etwaigen Ansprüchen Dritter frei.